Informationen zum erneuten Distanzunterricht

aktuell vom 28.04.2021

Informationen zum erneuten Distanzunterricht

Sehr geehrte Eltern,

nun werden wir erneut in den Distanzunterricht wechseln müssen.

Da die Inzidenzzahl 165 seit Tagen im Kreis Wesel überschritten ist, werden die Schulen ab Donnerstag, den 29.04.2021, in den Distanzunterricht wechseln.

Auch für die Betreuungsgruppe würde das bedeuten, dass wir in die absolute NOTBETREUUNG wechseln.

Die Teilnahme ist nur mit einer Bescheinigung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit oder der Eigenerklärung möglich.

 

Die Anmeldung zur Betreuung, die seit Freitag letzter Woche in der Schule vorliegt,

bleibt in Verbindung mit dem Nachweis des Arbeitgebers/der Eigenerklärung für die NOTBETREUUNG gültig.

 

Die Kinder geben am 29.04.2021 morgens vor dem Betreten der Schule

  • die schriftliche Erklärung des jeweiligen Arbeitgebers ab, die bestätigt, dass die Präsenz des Elternteils am Arbeitsplatz mit Umfang und Lage der Arbeitszeiten für das Funktionieren des jeweiligen Betriebs zwingend notwendig ist. (Bei Selbstständigen gilt entsprechend eine Eigenerklärung)

oder

  • den Nachweis ab, dass mindestens ein Elternteil nicht in der Lage ist, die Betreuung zu übernehmen, abgeben. Dazu bedarf es einer schriftlichen Eigenerklärung, dass eine private Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann. 

     Einige Bescheinigungen sind schon bei uns eingegangen, die wir dann berücksichtigen.

Testpflicht gilt auch in der Notbetreuung

Nach den Vorgaben des Landes wird in jeder Woche für alle Schülerinnen und Schüler 2x ein Coronaselbsttest ausschließlich in der Schule durchgeführt.

Im Falle eines positiven Testergebnisses unterrichten wir Sie als Eltern unverzüglich, damit Sie Ihr Kind abholen und einen zeitnahen PCR-Test für das betroffene Kind veranlassen können. Sie erhalten dann Informationen für den weiteren Verlauf von der aufsichtsführenden Person, die bei Ihrem Kind ist.

Wenn ein Kind an den Testtagen einen höchstens 48 Stunden alten Negativtest einer anerkannten Teststelle vorlegt, zum Beispiel eines Testzentrums des öffentlichen Gesundheitsdienstes, muss es nicht am Selbsttest teilnehmen.

Der Distanzunterricht

Der Präsenzunterricht/Wechselunterricht wird ausgesetzt, es wird wieder Distanzunterricht geben. Alle Schülerinnen und Schüler werden auf Distanz unterrichtet, so wie Sie es für Ihr Kind aus der Zeit nach den Weihnachtsferien oder Osterferien schon kennen.

Die Rückkehr in den Wechselunterricht wird Ihnen von uns über die Informationskette der Klasse und auf der Homepage mitgeteilt.

(Grundlage ist die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsinfrastruktur (Coronabetreuungsverordnung – CoronaBetrVO) Vom 23. April 2021. §1, Ziffer 14 und das Infektionsschutzgesetz. Kurz gesagt, es ist der erste Montag der Folgewoche nach dem Tag der Bekanntmachung vom MAGS (Minister. für Arbeit, Gesundheit und Soziales)

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Salewski

Schulleiterin

Distanzunterricht_ab_29_04_2021