Brief an die Kinder von der Schulleiterin

aktuell vom 18.04.2020

Liebe Kinder unserer Viktor-Schule in Xanten und in Marienbaum,

wir alle haben am 15.04.2020 von unseren Politikerinnen und Politikern erfahren, dass die Schule weiterhin geschlossen bleiben muss.

Leider hat euch mein Osterbrief nicht erreicht, dass ist sehr schade, weil ich euch schon mitteilen wollte, wie sehr wir euch vermissen. Aber ich wollte euch auch sagen, dass wir für euch da sind, auch wenn wir uns nicht in der Schule sehen können.

Covid-19 heißt das Virus, es muss wirklich sehr, sehr schlimm sein. Es hat schon so viele Menschen schwer krank werden lassen und sehr viele Menschen sind sogar daran gestorben.

Gott sei Dank werden Kinder gar nicht so oft daran krank, dennoch können auch Kinder das Virus weitergeben, daher ist es im Moment so wichtig, dass alle, ihr und auch die Erwachsenen, zu Hause bleiben müssen. Ihr dürft nicht auf den Spielplatz, euch nicht mit Freunden treffen, nicht in die Schule zum Unterricht oder auch nicht zu Oma und Opa. Wir müssen Abstand halten, damit das Virus nicht übertragen werden kann auf einen anderen Menschen.

Das ist eine sehr schwierige Zeit für uns alle.

Wir vermissen euch sehr.

Ich bin häufig in der Schule, weil es dort viel Arbeit gibt, obwohl ihr nicht kommen könnt,

Dann sehe ich das leere Gebäude, den leeren Schulhof mit den abgesperrten Spielgeräten, das macht mich und auch die Lehrerinnen und Lehrer traurig. Doch es macht uns bewusst, wie wichtig es ist, dass wir uns an die aufgestellten Regeln halten und wie sehr wir im Moment aufeinander achten müssen, indem wir zu Hause bleiben.

Aber ihr sollt wissen, obwohl wir uns jetzt weiterhin nicht in der Schule treffen dürften, sind wir für euch da!

Was wird sich ab Montag, den 20.04.2020, ändern?

Wir werden eure Pflichtaufgaben, die ihr in Deutsch und Mathe erledigt habt, ansehen und schauen, ob ihr sie verstanden habt. Wir freuen uns über eure Rückmeldung und wir werden euch helfen, wenn ihr die Aufgaben nicht alleine schafft.

Es gibt Pflichtaufgaben für jeden. Die sind wichtig und werden wieder zurück an die Schule kommen, damit wir sie kontrollieren können und du eine Rückmeldung erhältst.

Wie wir das machen?

 Jeder von euch bekommt seine Aufgaben in der gewohnten Form weiter, dazu wird dir deine Klassenlehrerin oder dein Klassenlehrer noch genaueres mitteilen.

Jeden Montag wird in der großen Eingangshalle deiner Schule zum Beispiel ein Korb für deine Klasse bereitstehen, darin kannst du dann (vielleicht in einem Briefumschlag mit deinem Namen) deine Pflichtaufgaben zurückgeben.

Die Eingangstür ist an den kommenden Montagen von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet.

Jede Klasse hat dort einen Platz für diese Aufgaben.

So kannst du arbeiten, weiter lernen, täglich üben, ohne dass wir tatsächlich Unterricht in der Schule haben. Und wir können uns so an die Regel für den Abstand halten, damit wir hoffentlich alle gesund bleiben und das Virus bald besiegt werden kann.

Es grüßt dich ganz herzlich Frau Salewski, bleib gesund und halte noch etwas durch, auch wenn es für uns alle sehr schwierig ist.

Deine Schulleiterin M. Salewski